POM-C (Polyoximethylen)

Halbzeuglieferformen:

  • Hohlstäbe
  • Platten
  • Rundstäbe

POM Polyoxymethylen zeichnet sich durch seine hohe Steifigkeit, Festigkeit bei guter Zähigkeit, hoher Form- und Maßbeständigkeit und dem guten elektrischen Isolierverhalten aus. Ebenso das gute Gleit- und Verschleißverhalten ist zu erwähnen. Auch die hohe Beständigkeit gegen
Lösungsmittel und Spannungsrissbildung sind Vorzüge dieses Werkstoffs. Im übrigen unterscheidet man zwischen gängigeren POM-C (copolymer) und POM-H (homopolymer). Die kleinen Unterscheidungsmerkmale finden sich in einer geringfügig besseren Druck- und Zugfestigkeit und einem höheren Verschleißwiderstand des POM-H wieder.
Eigenschaften:

  • hohe Härte und Steifigkeit
  • hohe Zähigkeit bis -40°C
  • hohe Wärmeformbeständigkeit
  • sehr gutes Gleitreib- und Gleitverschleißverhalten
  • hohe Beständigkeit gegen Lösungsmittel
  • hohe Beständigkeit gegen Spannungsrissbildung
  • Dauergebrauchstemperatur bis  +100°C
  • geringe Wasseraufnahme

Anwendungsbeispiele: Lagerrollen und -käfige, Zahnräder, Schrauben usw.

  • Filtern
Go to top